Bataviasalat als Zutat für grüne Smoothies

Bataviasalat ist auch unter den Namen Eissalat bekannt. Der Anbau in großen Kulturen erfolgt zunächst in Frankreich. Inzwischen ist diese Salatsorte in zahlreichen Ländern verbreitet, vor allem in den USA wird sie in großen Mengen angebaut.

Enthaltene Nährstoffe

Was die enthaltenen Nährstoffe anbelangt, so ist diese Salatsorte eher im unteren Drittel angesiedelt. Es sind zwar viele verschiedene Nährstoffe enthalten, deren Mengen sind jedoch nicht ganz so hoch bemessen. Dennoch sollte er nicht unterschätzt werden, immerhin zeichnet sich eine gute Ernährung auch dadurch aus, dass sie einen gewissen Grad an Abwechslung mit sich bringt.

100 Gramm Bataviasalat enthalten

  • Natrium: 7 mg
  • Magnesium: 11 mg
  • Phosphor: 26 mg
  • Kalium: 166 mg
  • Kalzium: 22 mg
  • Eisen: 1,5 mg
  • Vitamin A: 470 µg
  • Vitamin C: 7 mg
  • Vitamin B1: 0,06 mg
  • Vitamin B2: 0,07 mg
  • Vitamin B3: 0,3 mg

Bedeutung für grüne Smoothies und Geschmack

Im Geschmack ist Bataviasalat eher mild und unauffällig. Wie sehr er im grünen Smoothie zur Geltung kommt, hängt stark von den begleitenden Zutaten ab. Es ist relativ leicht möglich, den Geschmack des Salats zu überdecken.

Die Blätter des Salats weisen nur eine mittlere Grünfärbung auf, ein richtig intensives Grün lässt sich bei der Zubereitung nicht erzielen.

Beschaffung und Zubereitung

Bataviasalat ist das gesamte Jahr über erhältlich und zugleich in nahezu jeder Gemüseabteilung von Supermärkten und anderen Lebensmittelhändlern zu finden. Die Beschaffung sollte sich daher äußerst leicht gestalten.

Bei der Zubereitung gilt es aufzupassen, die Blätter sind reichhaltig an starken Fasern, die einen Haushaltsmixer leicht in die Knie zwingen können. Daher empfiehlt sich die Zubereitung im Hochleistungsmixer. Vorheriges Kleinschneiden stellt sicher, dass die festen Blätter auch tatsächlich an die Messer gelangen.

Unsere Übersicht aller Zutaten für grüne Smoothies.[/fusion_text][/fullwidth]