Mangold als Zutat für grüne Smoothies

Mangold ist ein Gemüse, das optisch sowohl dem Rhabarber als auch dem Spinat ähnelt. Tatsächlich besteht jedoch eine ausgeprägtere Verwandtschaft zur Zuckerrübe. Eine geschmacklich süße Zutat ist Mangold deshalb jedoch nicht. Es ist möglich, die Pflanze zweijährig zu ziehen. In der Praxis verhält es sich jedoch so, dass der Anbau üblicherweise im Frühjahr erfolgt, damit die Ernte von Juli bis etwa Mitte August erfolgen kann.

Mangold

Enthaltene Nährstoffe

Der Nährwert ist als besonders hoch einstufen, immerhin ist dieses Blattgemüse ein vielseitiger Vitaminspender. Neben Vitamin K werden auch die Vitamine A und E zur Verfügung gestellt. Zu den weiteren enthaltenen Nährstoffen zählen Natrium, Magnesium, Kalium und Eisen. Ein vergleichsweise hoher Zuckeranteil (natürlicher Zucker) ist nicht abzusprechen. Außerdem enthält Mangold relativ viel Oxalsäure. Aufgrund dieser Säure sollte Mangold eher schwach dosiert werden – zumindest wenn er roh in den Smoothie kommt. Wer an einer Nierenerkrankung leidet, sollte aufgrund des Säuregehalts besser auf diese Zutat verzichten (weitere Informationen gibt es in unserem Beitrag zum Thema Oxalsäure).

100 Gramm Mangold enthalten

Natrium: 90 mg
Kalium: 376 mg
Kalzium: 103 mg
Phosphor 39 mg
Eisen: 2,7 mg
Vitamin A: 588 µg
Vitamin B1: 0.09 mg
Vitamin B2 0,16 mg
Vitamin B3: 0,6 mg
Vitamin C: 39 mg

Bedeutung für grüne Smoothies und Geschmack

Die Blätter versprechen übrigens ein intensives Grün – somit ist Mangold bestens geeignet, um richtig schön dunkelgrüne Smoothies zu machen. Allerdings trifft dies nur für die Verarbeitung der Blätter zu. Die Stile sind je nach Sorte entweder weiß oder rot, außerdem sind sie zäher, was den Mixer mehr herausfordert.

Die Mischung aus Zucker und Säuregehalt zeichnet Mangold als Zutat für grüne Smoothies aus. Diese Note ist wiederum sehr intensiv, weshalb es viele Smoothie-Freunde vorziehen, nur kleine Mengen in den Mixbehälter zu geben.

Beschaffung und Zubereitung

Mangold ist in so gut wie jedem Supermarkt mit guter Gemüseabteilung zu finden. Die eigentliche Zubereitung ist ein Kinderspiel. Die Mangoldblätter werden gewaschen und dann grob zerkleinert, bevor sie in den Mixbehälter kommen. Sofern die Mangoldstile verarbeitet werden sollen, empfiehlt es sich, diese ein wenig kleiner zu schneiden, damit sie von den Mixerklingen besser erfasst werden.

Unsere Übersicht aller Zutaten für grüne Smoothies.