Bianco Primo

  • Bianco Primo

Bianco Primo

279,00378,00

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

4.63 von 5 basierend auf 8 Kundenbewertungen
(8 Kundenbewertungen)
  • Hochleistungsmixer / Standmixer
  • Leistung von 1.200 Watt
  • 1.500 bis 28.000 U/Min.
  • 7 scharfe Edelstahlmesser aus HCS Stahl

Kostenfreie Lieferung nach DE und AT

Farbe
Weiterer Behälter

Auswahl löschen
Kategorie:

Produktbeschreibung

Neu – der Bianco Primo Mixer in weiteren Farben

Die Hochleistungsmixer von Bianco bringen Farbe in die Küche. Für kurze Zeit ist das preisgünstige Einstiegsmodell Bianco Primo nicht nur in Schwarz/Edelstahl, sondern in zwei weiteren Farbkombinationen erhältlich. Smoothie-Freunde, die es ein wenig bunter mögen, können zwischen den Farben Grün und Weiss wählen. Pünktlich zum Marktstart der neuen Farben haben wir die zusätzlichen Mixer in unser Programm aufgenommen. Selbstverständlich ist auch bei diesen Mixern das Grüne Smoothie Buch mit im Preis enthalten.

Bianco Primo Limited Edition

Bianco Primo vorgestellt

Mit dem Primo hat Bianco einen ganz besonderen Einsteiger-Mixer auf den Markt gebracht. Im Vergleich zu den anderen Bianco Modellen ist er zwar zwar schwächer motorisiert, aber im Gegenzug auch mit einem kleineren Behälter ausgestattet. Hierdurch wird die verringerte Motorleistung zu großen Teilen kompensiert. Unter den preiswerteren Mixern verkörpert der Primo zweifelsohne die erste Wahl.

Stefan’s Meinung

„Der Preis ist heiß. Für alle, die einen günstigen Mixer für perfekte grüne Smoothies suchen und auf Funktionen wie beispielsweise Nussmuss oder gefrorene Früchte gut verzichten können und zudem mit einer einfachen Bedienung ohne Programme zufrieden sind.“

Einige Menschen sagen, der Bianco Primo sei lediglich als Smoothie-Mixer, jedoch nicht als Küchengerät zu gebrauchen. Hier möchten wir widersprechen, denn auch er ist vielseitig und kann unter anderem folgende Speisen zubereiten.

  • Grüne Smoothies – im Vergleich zu anderen Einstiegs-Mixern liefert er beim Zerkleinern von grünem Blattgemüse ein erstaunliches Ergebnis ab. Auch faserreiches Blattgemüse wird fein aufgebrochen, um das Chlorophyll freizusetzen.
  • Frucht-Smoothies – für die Zubereitung fruchtiger Smoothies ist der Bianco Primo uneingeschränkt zu empfehlen.
  • Saucen – Tomaten, Zwiebeln und andere Zutaten werden fein zerkleinert. Außerdem kommt der Mixbehälter auch mit erwärmten Speisen zurecht.

Bianco zählt zu den führenden Herstellern am Markt, die Entwicklung der Mixer erfolgt in Deutschland. Mit dem Primo hat das Unternehmen einen kleinen aber leistungsstarken Mixer auf den Markt gebracht, der grünes Blattgemüse fein zerkleinert. Diese Fähigkeit hat sich nach dem Marktstart im Jahr 2014 schnell herumgesprochen, längst zählt der Bianco Primo zu den gefragtesten Modellen am Markt. Insbesondere Singles kaufen gerne dieses Modell, weil es sich für die Zubereitung kleiner Mengen bestens eignet.

Abgrenzung von ähnlichen Geräten

Wer den Kauf dieses Mixers in Erwägung zieht, befindet sich im Regelfall auf der Suche nach einem preiswerten aber dennoch leistungsstarken Gerät. Dementsprechend kommen ergänzend oft der Revoblend RB 390 und der OmniBlend in die nähere Auswahl. Preislich liegen alle drei Mixer relativ nahe beieinander. Unserer Meinung nach hat der Bianco Primo aber am meisten zu bieten, besonders seine Fähigkeiten beim Zerkleinern von Blattgemüse sprechen für sich. Hinzu kommt seine breite Anwendungsvielfalt. Streng genommen ist er mehr als nur ein Einsteigergerät.

Ähnliche Hochleistungsmixer

  • Bianco Piano – ebenfalls mit gutem Mix-Ergebnis, aber ohne iPMS
  • OmniBlend – kein so schönes Design und außerdem ein wenig schwächer
  • Komomix – nicht so leistungsstark und zugleich teurer

Beschreibung des Bianco Primo

Motorblock des Bianco Primo Obwohl der Primo das kleinste Mitglied der Bianco-Familie ist, sind viele Kunden überrascht, wenn sie ihren neuen Mixer zum ersten Mal sehen. Der Sockel ist größer als oft im Vorfeld vermutet wurde, denn auch er beherbergt einen kräftigen Motor. Der Antrieb ist an einen Überhitzungsschutz gekoppelt, um Motorschäden durch Überlastung zu verhindern. Ebenso verfügt der Primo über den für Bianco di puro typischen Einschaltschutz, d.h. das Hochleistungsgerät lässt sich nur starten, wenn sein Behälter korrekt aufgesetzt wurde. An der Front vom Motorblock befindet sich der Drehregler, über den der gesamte Hochleistungsmixer gesteuert wird.

Neben dem Motor grenzt auch der Cube Mixbehälter den Primo von den großen Bianco Modellen ab. Der Behälter ist auf maximal 1,5 Liter ausgelegt und verfügt somit über ein geringeres Fassungsvermögen. Der Behälter selbst ist aus Tritan Kunststoff gefertigt und daher bpa-frei. Trotz seiner rechteckigen Wandanordnung erzeugt der Behälter im Betrieb einen perfekten Strudel, um breiartige Zutaten schön in Richtung Zentrum zu den rotierenden Messern zu befördern. Der Messerstern und das Becherdesign sind optimal aufeinander abgestimmt, die Edelstahlklingen zerkleinern Wildkräuter und anderes Blattgemüse im Handumdrehen. Obsthakes, Powerdrinks oder auch Babykost lassen sich in Rohkostqualität rasch zubereiten.

bpa-freier Mixbehälter Bianco hat den Behälter als Universalbehälter ausgelegt, d.h. er lässt sich als Nass- und Trockenbehälter nutzen. Als Trockenbehälter ist er jedoch nur bedingt geeignet, vor allem Getreide lässt sich mit ihm nicht so gut zerkleinern. Grund dafür ist die Formgebung des Mixbehälters, die Ecken bremsen das Mixgut aus.

Wer Getreide zerkleinern möchte, sollte daher in Erwägung ziehen, ergänzend den Flower Behälter zu erwerben. Allerdings kann der Primo an den großen Behältern keine so hohe Leistung wie seine großen Brüder entfalten. Für die regelmäßige Getreide-Verarbeitung wäre es daher sinnvoller, sich einen Bianco Forte oder Bianco Puro zu kaufen. Wer dennoch Nüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mandeln, Roggen, Weizen zerkleinern oder mahlen möchte, sollte die Menge im Mixbecher ein wenig reduzieren. Außerdem wäre es eine Überlegung wert, einen Ersatzbehälter anzuschaffen, damit der eigentliche Behälter frei von Kratzern bleibt. Hartes Mixgut, wie z.B. Kaffeebohnen oder Getreider, hinterlassen in der Behälterwand (gilt auch für die Mixbecher anderer Hochleistungsmixer) ihre Spuren und lassen sie trüb erscheinen.

Ein Stampfer liegt dem Mixer selbstverständlich auch bei, allerdings wird das für Bianco sonst so typische Thermometer bei ihm umsonst gesucht. Wer dennoch solch einen Stößel wünscht, kann ihn bei unserem Bianco Zubehör separat erwerben. Die Behälterabedeckung verfügt über eine integrierte Öffnung für den Stampfer, die sich wiederum mit dem beiliegenden Messerbecher verschließen lässt. Die Abdeckung sitzt schön fest, lässt sich aber dennoch mühelos abnehmen und gut reinigen (Deckel und Messeinsatz vertragen auch die Reinigung in der Spülmaschine).

Mixer mit iPMS

Einige Bianco Mixer sind mit iPMS (intelligt Power Management System) ausgestattet. Auch der Bianco Primo verfügt über dieses Feature. Dank iPMS arbeitet er selbst bei höherem Widerstand (z.B. aufgrund vieler oder sehr fester Zutaten) mit der geforderten Drehzahl. iPMS überwacht die Drehzahl im Hintergrund und passt sie bei Bedarf von selbst an. Hierdurch wird die Zubereitung anspruchsvoller Mixerspeisen vereinfacht.

Bedienung des Hochleistungsmixers

Der deutliche Preisunterschied gegenüber den anderen Bianco Mixern rührt nicht nur von Motor und Mixbehälter, sondern auch von der Tatsache, dass keine Automatikprogramme vorhanden sind. Dennoch ist der Mixer vielseitig einsetzbar, die Bedienung erfolgt ausschließlich über das an der Mixerfront befindliche Drehrad. Durch Drehen des Rades nach rechts wird die Leistung in zehn Stufen (das Rad selbst lässt sich stufenlos drehen) reguliert. Mit einer Drehung ganz nach links wird die Pulse-Funktion aktiviert und die rostfreien Edelstahlmesser beschleunigen sofort auf Maximalgeschwindigkeit. Insgesamt ist das Bedienkonzept mit dem Drehknopf absolut schlüssig und kinderleicht zu verstehen.

Interessiert aber noch unentschlossen?

Viele unserer Kunden, die mit dem Bianco Primo liebäugeln, werden von der Frage gequält, ob sich die Anschaffung eines Hochleistungsmixers wirklich lohnt. Diese Frage können wir mit einem klaren Ja beantworten. Wer bereits grüne Smoothies mit einem Haushaltsmixer zubereitet hat und auf den Primo umsteigt, wird den Unterschied sofort bemerken. Es bleiben keine kleinen Fitzelchen vom Blattgemüse mehr zurück, stattdessen werden die Zutaten schön aufgelöst. Für seinen Preis hat dieser Mixer sehr viel zu bieten.

Technische Daten des Bianco Primo

Leistung: 1.200 Watt
Drehzahl: 1.500 bis 28.000 U/Min.
Abmessungen: H 420 mm x B 197 mm x T 220 mm
Gewicht: 4,25 kg
Behälter: Fasst 1,5 Liter, aus Tritan gefertigt. BPA-frei
Messer: 7 Klingen aus zuverlässigem HCS Stahl (Japan)
Bedienung: Drehregler mit ergänzendem Puls-Modus
Zubehör: Stampfer
Garantie: 2 Jahre Herstellergarantie*

Fazit zum kleinen Profimixer

Der Bianco Primo ist mehr als ein kompakter Küchenmixer für Einsteiger. Vielmehr steht er für einen kleinen Profimixer, der mit beeindruckend hoher Leistung überrascht. Er mag nicht ganz so stark wie die großen Bianco Mixer sein, dennoch können wir ihm mit gutem Gewissen eine hohe Testnote ausstellen. Auf höchster Leistungsstufe entwickelt das Küchengerät eine enorme Kraft und zerkleinert die verschiedensten Lebensmittel mühelos. Egal ob man Gemüsesmoothies, Fruchtsmoothies, Nussmilch, Eiscreme oder andere Mixerrezepte umsetzen möchte: Die Möglichkeiten sind groß und die Konsistenz der Speisen beeindruckt.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Preisklasse verweisen. Andere Hochleistungsmixer kosten deutlich mehr und Küchengeräte mit ähnlichem Preis können ihm nicht so leicht das Wasser reichen. Besonders als Smoothiemixer ist er eine hervorragende Wahl, wie unzählige Erfahrungsberichte und Kundenstimmen bestätigen. Außerdem ist zu bedenken, dass sich die Drehzahlregulierung iPMS an Bord befindet. Für diese Preisklasse ist das außergewöhnlich.

Wer noch zweifelt und ggf. vermutet, ein Stabmixer sei genauso gut, darf gerne den Praxistest machen. Bei uns im Laden ist es möglich, den praktischen Küchenhelfer von Bianco di Puro auszuprobieren und sich ein eigenes Bild zu machen.

Lieferumfang des Bianco Primo

Beim Lieferumfang gehen wir keine Kompromisse ein, unsere Kunden erhalten das Gerät in der vom Hersteller vorgesehen Original-Auslieferung. Diese umfasst:

  • Motorblock des Bianco Primo
  • 1,5 Liter Nassbehälter Cube
  • Stampfer Bianco TS
  • Bedienungsanleitung

Zusätzlich gibt es bei uns das Gratis-Buch „Grüne Smoothies“ beim Mixerkauf dazu!

Unseren Schweizer Kunden legen wir kostenlos einen passenden Stromadapter bei.
Für alle Neugierigen bieten wir hier die Bedienungsanleitung als Download an.

Unser Versprechen

Wir liefern Ihren Mixer umgehend aus – sicher bezahlen, keine Lieferkosten. Bequemer geht Online Mixer Kaufen nicht. Unser Service für Sie.

Bianco Primo Hochleistungsmixer Preis 2017

Preis Modell Versandkosten*
279,00 € Bianco Primo Schwarz Versand gratis
279,00 € Bianco Primo Weiss Versand gratis
279,00 € Bianco Primo Grün Versand gratis

(Stand 01.03.2017) *Versandkosten nach DE und AT

Bianco Primo in Berlin erleben Alle hier im Online Shop gelisteten Mixer sowie weitere Modelle sind auch in unserem Ladengeschäft in Berlin erhältlich. Wenn Sie die Möglichkeit haben, kommen Sie einfach vorbei und lassen sich persönlich beraten. Sie finden uns in der Düsseldorfer Straße 17-18 in 10707 Berlin. Wir haben wochentags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet sowie am Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr.

*Wird in der Artikelbeschreibung eine Garantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte uns gegenüber hiervon unberührt. Ist die Kaufsache mangelhaft, können Sie sich daher in jedem Fall an uns halten, unabhängig davon, ob der Garantiefall eintritt und ob die Garantie in Anspruch genommen wird oder nicht. Den Inhalt der Garantie und alle wesentlichen Angaben, die für die Geltendmachung der Garantie erforderlich sind, können Sie unter Details zur Herstellergarantie von Bianco einsehen.

 

Bisherige Kommentare zum Bianco Primo

Chris, 16. November 2015

Der Bianco Primo ist seit gestern hier im Einsatz und ich muss sagen, das ist eine wirklich sinnvolle Investition. Bis dato war ein WMF Kult pro Power Mixer an Bord, der immerhin auch schon 160 Euro kostet, mehr Funktionen bietet und optisch nicht minder anspruchsvoll aussieht. Es ist aber eben nicht nur die Optik, technisch liegen Welten dazwischen. Der Bianco schafft einen ungleich cremigeren Saft, das ist einfach eine Wucht.
Ebenso toll ist Eure Seite! Danke für die vielen guten Tipps hier ?

Heike 17. November 2015

Liebe/rChris,
auch wenn keine Frage, auch oder gerade auf Lob möchte ich hier ebenso reagieren:
so schön, dass Dir unsere Seite gefällt, ganz lieben Dank für deine anerkennenden Worte.
Ja, wir testen täglich die Geräte auf Herz und Nieren, es werden einige Unterschiede klar, und wie Du sagst, 160,- ist schon ein Haufen Moos.
Und wenn man dann noch bißl mehr draufpackt, macht es sich oft in der Funktionalität , im Ergebnis sowie in der Haltbarkeit bemerkbar.
Wie hat mal ein Kunde so passend am Telefon es ausgedrückt: ‘der Arme Mann kauft 2 Mal’..
Liebe Grüsse für Dich.
Herzlich Heike

Anke 19. September 2015

Hallo zusammen,
super Seite!
Ich bin absoluter Neuling in Smoothie selber mixen. Möchte mir gerne einen guten breisgünstigen Mixer anschaffen. Meine Auswahl schwankt zwischen Bianco Primo und Forte. Ich würde gerne neben Smoothies auch Eis probieren oder/und Suppen probieren.
Vielen Dank

Stefan 21. September 2015

Hallo Anke,
dann würde ich den Forte empfehlen – da bist du auf der sicheren Seite mit diversen weiteren Anwendungen die vielleicht zukünftig noch ins Spiel kommen ? LG. Stefan

Simona 25. August 2015

Hallo,
ich möchte mir gern einen Mixer kaufen, mit dem ich außer Smoothies auch herzhafte und süße Brotaufstriche und Suppen herstellen kann. Leider bin ich bei der Auswahl etwas überfordert. Welches Gerät würdet Ihr mir empfehlen?
Herzlichen Dank und liebe Grüße
Simona S.

Heike 25. August 2015

Liebe Simona,
fantastisch ist der neue S30 von Vitamix dafür, mit dem kann man auch kleine Mengen herstellen, denn in den anderen Geräten sind entweder: die Anfangsgeschwindigkeit zu hoch, so dass das Zähflüssige nur an den Behälterrand geklatscht wird und die Messer leer drehen oder: wenn die niedrigste Geschwindigkeitsstufe stimmt, sind die Behälter zu groß, das wir nur mit enormen Mengen eine homogene Konsistenz erlangen..
Mein Tipp der S30- klasse Gerät für vieles… Falls du ihn haben möchtest, rufe mich doch in der Hotline an oder schreibe mir , er ist im Moment nicht in unserm Onlineshop erhältlich..
Der Preis ist wie überall :farbig 499,- Euro oder in : Stahl-Ausführung 50,- Euro mehr, zwei Thermobecher für heiß und kalt, sind mit dazu…
Herzliche Grüsse Heike

Karin 24. August 2015

Kann man mit dem Bianco primo auch Kartoffeln für Kartoffelpuffer zerkleinern?

Heike 25. August 2015

Liebe Karin,
Ja, kannst Du auch, mußt nur eine ganze Menge Kartoffeln reiben,
und am Anfang ein wenig Flüssigkeit dazugeben, auf kleiner Stufe laufen lassen,
bis Du eine homogene Masse hast, somit wird es besser zu den Klingen transportiert und du kannst hochdrehen.
Herzliche Grüsse Heike

Sabine 21. August 2015

Ein herzliches Guten Morgen von mir,
ich finde es regelrecht faszinierend, wie ihr geduldig und ausführlichst die Fragen eurer Kunden bzw. Interessierter beantwortet…Macht euch schon mal bereit, jetzt kommt wieder eine. 🙂 Nachdem ich jetzt eine Menge auf verschiedenen Seiten über Primo und Forte gelesen habe, stelle ich mir vor meiner Entscheidung folgende Frage:
Für meinen Wunsch, diverse Sachen (außer Smoothies auch Eiscreme und Muse) zuzubereiten, wird der Primo allen Beschreibungen nach wohl nicht ausreichen (und auf Zwischenwartezeiten hab ich keine Lust).
Ratet ihr mir dann dazu, den Primo mit einem Zusatzbehälter, der sowas leisten kann, zu erwerben (Solito o d e r Square)? Oder soll ich dann besser gleich zum Forte greifen? Zumindest in der Summe ist der mit seinem Standardbehälter Solito gegenüber einem Set ca. € 20,00 günstiger.
Aber lassen wir (in diesem Fall….) mal das Geld außen vor.
Kann der Primo die anderen Sachen mit einem anderen Behälter eher und annähernd ähnlich gut schaffen schaffen? D.h. ohne die Grätsche zu machen 🙂

Heike 21. August 2015

Huhu liebe Sabine,
nun tatsächlich ist bei Dir hier die Antwort schnell getan,
doch genauso herzlich sei gegrüßt sowie volle Aufmerksamkeit sei Dir hier gewidmet.
Der Primo würde auch nicht mit einem anderen Behälter Eiscreme oder Suppen, Mandel/Soja/reis/hafermilch etc. herstellen.
Da es ja an seinem Motor liegt, der zwar Power hat, aber eher der Ferrari ist als ein Jeep.
eben kein Langstreckenläufer. Er darf nicht länger als 2 Minuten laufen, sonst ist Überhitzungsgefahr, und er hat keinen separaten Überhitzungsschutz eingebaut, der Cubebehälter oder auch der Square sind zu breit unten, da werden zähflüssige Massen nicht zu den Klingen transportiert, die Messer laufen ins Leere. Davon abgesehen, Nuss/Mandelmuse herstellen, ist mit keinem Mixer ne leichte Sache, wenn man extra dafür ein teures Gerät bestellt, rate ich davon ab, sehr schwer umzusetzen und wenn man es hinkriegt, immer in großen Mengen nur durchzuführen und es wird Dir selbst im Kühle relativ schnell ranzig, Günstiger sind die Biomandeln auch nicht und dauert, wie gesagt, wenn Du es überhaupt hinbekämst, mindestens ne halbe Stunde. Das Thema harte Muse würde ich jetzt mal überhaupt ausklammern. Also vielseitiger einsetzbar ist der Forte, für anderes Klebriges -Zähflüssiges ist immer ein schmaler Behälter besser, wie der Premium vom Puro. Oder gleich mal nach dem S30 von Vitamix gucken, sehr gut geeignet für das Klebrige und für alles andere und vor allem sind mit dem auch kleine Mengen umsetzbar.
Aber Eis, Pesto, Kuchenteig, Salatsoßen, Humus, Suppen, Mehl mahlen, das macht der Forte auch klasse, doch die Klingen müssen immer bedeckt sein, also mehr Grundmasse herstellen..
Zwischen Deinen zwei Wahlvorschlägen wäre es für mich definitiv der Forte und beim Primo ist auch der Zusatzbehälter kein Gewinn.. Siehste, so schreibt es sich hier so runter und nun ist deine simple Frage doch wieder mit einer langer Antwort geschehen..So geht es mir immer ;-)..
Ansonsten habe ich ja hier schon ganz oft auf Fragen mit der zähflüssigen Verarbeitung geantwortet und Unterscheidung Primo /Forte , wenn du noch bißchen stöberst ,
wirst du bestimmt noch detailliertere Erklärungen finden.
Alles Liebe Dir.
Herzlich Heike

Jutta K. 15. August 2015

Ich habe mir den Bianco Primo bei euch angesehen weil ich Pürees aus Obst machen wollte. Mein Mann hat sich erbarmt und mir den Mixer gekauft 🙂 Ich wollte euch hier mitteilen, wie begeistert ich bin. Spinat, Mango und Banane rein, dann etwas Wasser mit dem Messbecher hinzugeben und los gehts. Die Cremigkeit ist Hammer, nie waren meine Smoothies so smooth! Das Ergebnis vom ersten grünensmoothie hat mich überrascht. Fortan gibt es die Smoothies jeden Tag frisch. Danke!

Jochen 15. August 2015

Hallo Jutta,
danke für dein positives Feedback. Wieder jemand mehr, der mit seinem Hochleistungsmixer glücklich ist!

Kathrin 10. August 2015

Hallo,
Möchte mir gerne einen Mixer für grüne und rote Smoothies zulegen. Hab da aber noch mal eine Frage zu den Materialien. Wie sieht es mit den Kunststoffen im Behälter aus. Sind Sie Schadstoff getestet? Bzw. BPA frei?
Liebe Grüße
Kathrin

Heike 10. August 2015

Liebe Kathrin,
ja, mittlerweile sind alle Gerät bei uns BPA frei,
die Verbraucher zwingen den Markt, sehr gut so..
Jetzt ist statt Bisphenol A als Härtemacher Bisphenol B in den Behälter enthalten.
Der heutige wissenschaftliche Stand für Bisphenol B ist als unbedenklich eingestuft, wer weiß, wenn wir in 20 Jahren hören, auch dieser Stoff verursacht etwas,
wäre ich nicht überrascht… ich bleibe immer offen und kritisch, und alles ändert sich ständig.
Zurück zur Frage,
unsere Behälter sind alle auf neusten Stand – BPA-frei….
Liebe schöne Sommergrüsse für Dich Kathrin .
Heike

jenny 6. August 2015

hallo,
ich habe immer wieder gelesen/ gehört, dass man für gute und cremige smoothies mind. 30.000 U/min benötigt. Das Gerät hat 28.000 U/min … Was erreiche ich durch diese fehlenden 2000 U/min weniger? Wie ist das generell mit den Umdrehungen? Das Video zeigt ja dass selbst der Wirsingstrung sehr gut zerkleinert wurde.
Vielen Dank im Voraus & Beste Grüsse
Jenny

Stefan 7. August 2015

Hallo Jenny, das mit den Umdrehungen ist nur eine Richtzahl. Es kommt immer auf das Gesamtpaket an – die Kombi aus Motorblock, Behälter und Messern muss stimmen. Der Primo ist für alles Grüne sehr gut abgestimmt und bringt ein tolles Ergebnis. Für grüne Smoothies ist er sehr gut geeignet. LG . Stefan

Heike 7. August 2015

Genau, liebe Jenny,
Du sagst es , was kommt am Ende raus, entscheidend ist doch immer das Ergebnis, so ist unsere Seite auch entstanden. Da sich selbst die Hersteller uneinig sind, was bemessen wird, zum Beispiel: Motorspitzenleistung oder Messerspitzenleistung. Es ist ein riesiger Unterschied, oft bleibt nur 1 Drittel übrig, was wirklich oben im Behälter, an den Messern ankommt..
Es gibt Hersteller die Flunkern und geben dann die Motorspitzenleistung an, wobei andere sich an das entscheidende Angabenmaß Messerspitzenleistung halten.
Und es gibt jetzt Magnetmotoren die können lange laufen, halten Konstant ihre 20000 Umdrehung, erwärmen sich nicht, sind viel leiser.. etc.
Zurück zu unseren noch handelsübliche Kohlewasserstoffmotoren und allgemeine Beachtungen..
auch wichtig :Wie ist die Aerodynamik im Behälter, zieht sich das Mixgut schnell und gleichmäßig zu den Klingen, und natürlich wie sind die Messer angeordnet, Beschaffenheit u.s.w.
Ich glaube, das wir Laien schnell dazu neigen, immer zu glauben die höchste Zahl an Umdrehungen und die meiste Messer-Anzahl als oberstes sogar absolutes Kriterium zu setzen.
Das ganze Zusammenspiel ist natürlich wichtig.
Eine gewisse Kraft ist notwendig, dass ist natürlich klar,
doch darf sich das Mißgut auch nicht so schnell Erwärmen, damit es nicht zerstört wird u.s.w., so gibt es eben noch einiges mehr, was unser Resultat beeinflußt.
Ich kann mich nur immer wieder wiederholen, einen Motor bauen kann heutzutage fast jeder, das ist nicht wirklich schwer, doch viele Firmen glauben es und wollen kopieren.
Die wirklich guten Firmen lassen sich da auch klugerweise nicht in die Karten schauen..
Sondern das Ergebnis steht für sich.
So probieren Stefan und ich viele Hochleistungsmixer aus,
und bei einigen stellen wir an dem Ergebnis schon fest : hier stimmt das Resultat nicht oder unpraktische Handhabung oder selbst wenn das Gerät gut ist, doch die Firma Kundenunfreundlich, lassen wir auch die Finger davon, denn wenn der Einkauf schon kompliziert wird, wie wäre dann der Garantiefall..
Also Preisleistung muss stimmen, und ein Technologiestudium brauchen oder müssen wir auch nicht als Verbraucher machen,
öfter wissen die herstellenden Ingenieur selbst nicht, was ihre Geräte können oder nicht können.
Zu Deiner Frage zurück: 28000 Umdrehung ist bei dem Primo so optimal ausgerichtet, das er , wie im Viedeo-test, schnell und super zum Punkt kommt.
Er ist der Ferrari -kurze Strecken macht er super- er darf nicht länger als 2 Min. laufen, ist ja beim Gruenen-smoothies auch nur für max. 1 Min. notwendig,
und für andere zähflüssiges Dinge – wie Eis aus Früchten oder Aufstriche e.c.t ist er auch ungeeignet, da er das Mixgut ohne Flüssigkeit nicht zu den Messer bringt, und eben nicht länger als 2 Min. am Stück laufen soll.
Daher ein super Gruenersmoothiesmaker, nur dafür entwickelt worden, natürlich Früchtesmoothies oder shaken -alles Flüssige macht er ebenso fantastisch. Ich hoffe, ich habe Dich jetzt hier zu einem kleinen Experten ausgebildet, und Du kannst jetzt nach Deinen Kriterien ein passendes Gerät für Dich aussuchen.
Herzliche Sommergrüsse aus Berlin Heike

Henrik 29. Juli 2015

Hallo, mich wuerde interessieren ob der Bianco Primo auch Himbeerkerne klein bekommt, oder braucht man da doch mehr Power? Danke fuer die Antwort 🙂

Heike 29. Juli 2015

Lieber Henrik,
Blicke sprechen mehr als Worte ,-) daher schaue dir mal diesen Clip an, damit ist alles gesagt und du kannst selbst schlussfolgern. https://www.gruenesmoothies.org/videos/square-behaelter-im-test/
Ich hoffe, damit ist Deine Frage beantwortet – und wünsche Dir einen smoothigen Sommer 🙂
Herzlich Heike

Mareike F. 21. Juli 2015

Hallo Stefan und Heike,
bei einer Freundin habe ich gesehen, wie sie Möhrengrün und Gänsefingerkraut im Blender zerkleinert. Mein Küchenmixer ist kein Profigerät und gnadenlos daran gescheitert – er ging defekt und wurde bereits entsorgt. Daher suche ich einen echten Hochleistungsmixer, der mit diesen Zutaten zurechtkommt und am besten auch Eiswürfel crushen kann. Dafür habe ich zuerst bei einem guten Freund den Thermomix ausprobiert. Seine Schneidemesser haben es auf höchster Leistungsstufe zwar gepackt, doch so gut wie beim Vitamix meiner Freundin war das Ergebnis nicht. Faserige Smoothies sind wohl nicht sein Spezialgebiet. Außerdem ist mir der Thermomix zu teuer, der Bianco Primo gefällt mir vom Preis her deutlich besser. Aber auch er liegt am oberen Ende der Preisskala, weshalb ich natürlich sichergehen möchte, dass er wirklich zu mir passt. Was meint Ihr dazu?

Ach ja, angeblich ist der Primo ja ein wenig laut. Ist die Lautstärke wirklich so hoch? Das wäre natürlich nicht so schlimm, wenn die Mixdauer dann kurz bliebe. Wie lange braucht der Mixer, um aus Früchten und Gemüse einen cremigen Smoothie zu machen?

Jochen 21. Juli 2015

Hallo Mareike,
wenn du mit einem „kleinen“ Budget auskommen musst und du gleichzeitig Spitzengerät suchst, ist der Primo eine gute Wahl. Als Hochleistungsgerät ist er mit einem starken Motor ausgestattet und seine Messer bekommen alles klein. Entscheidend ist die kurze Mixdauer und das Geschmackserlebnis: Die grünen Smoothies sind schön sämig und die Mixdauer ist im Grunde so kurz wie bei den anderen Profimixern auch. Du kannst halt keine 2 Liter zubereiten, ich selbst gehe nie höher als ein Liter.
Zur Lautstärke: Ja, er ist laut – wir haben ja einene Test gemacht und die dB-Werte ermittelt. Er war soweit ich mich erinnere ein Dezibel lauter, was letztlich bedeutet, dass du im Vergleich zu anderen Hochleistungsmixern nicht wirklich einen Unterschied hörst.
Ach ja, Angst vor einem Motorschaden oder ähnlichen Defekten brauchst du nicht zu haben. Dank Überlastschutz kann der Blender viel wegstecken. Die Verarbeitung ist auch vorbildlich, der Edelstahl Look sieht toll aus und die gebotene Power reicht für die meisten Anwendungsgebiete.
VG Jochen

Daniela 16. Juli 2015

Hallo,
trotz ausführlicher Recherche im Internet und auf eurer tollen Seite kann ich mich immer noch nicht für einen Mixer entscheiden. Ich liebäugel mit dem Bianco di puro Primo und möchte den Mixer hauptsächlich für Fruchtsmoothies benutzen. Obst bereite ich oft vor und friere es für später ein, d. h. der Mixer muss oft mit gefrorenem Obst oder auch mal gefrorenem Spinat klarkommen. Ich benötige den Mixer nur für Smoothies, keinerlei Suppen, Nussmus etc.
Bisher hatte ich einen Mixaufsatz für meine Küchenmaschine, bei diesem sind allerdings nach einem halben Jahr die Messer stumpf geworden und die Smoothies sind daher sehr nicht mehr fein sondern eher mit “Konsistenz” 🙂
Wie robust und langlebig sind denn die Messer bei den Hochleistungsmixern, möchte ungern in einem oder zwei Jahre feststellen das auch hier die Konsistenz von fein zu stückig wechselt da die Messer die Zutaten nicht mehr gut zerkleinern ?
Herzlichen Dank für eine kurze Antwort…
SG
Daniela

Heike 17. Juli 2015

Huhu liebe Daniela,
ich grüsse Dich herzlich,
gerade hatte ich ausführlich Christa über den Primo geantwortet, falls Du sie in unserem Forum nicht findest, hänge ich Dir die Antwort unten mit ran. Explizit auf Deine Frage zu den Messern: da in den Hochleistungsmixern solch eine enorme Geschwindigkeit herrscht und viel Hartes in den Gruenensmoothies kommt, werden die Messer bei fast jeder Benutzung selbstständig geschliffen. Du mußt Dir vorstellen, wenn beim Messer schleifen, das Metall mit Geschwindigkeit auf den harten Schleifstein trifft, werden die Messer gewetzt, das gleiche passiert über eine enorme Geschwindigkeit und dem damit verbundenen Aufschlagen des Mixgutes auf die Messer in unserm Behälter.
Ein normaler Mixer hat natürlich nicht die Kraft harte Zutaten, wie Kerne, einen Strunk oder komprimierte Stängel zu schreddern, und das kennt man ja, wenn ein Schneeball der so leicht ist, mit Geschwindigkeit gefeuert wird, ist der so hart und tut enorm weh.. ;-(
Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner plastischen Kinder oder Frauenlogik das Prinzip erklären 😉
Alles Liebe Dir.
Herzlich Heike
Hier noch die besagte Antwort über den Primo auch für dich Daniela…
Also für Deine Zwecke ist der Bianco Primo eine ganz fantastische Wahl, er macht perfekte Grünesmoothies und Fruchtsmoothies-Eiswürfel crushen und ne Sorbet bekommt er auch hin.
Dein Müsli in Flüssigkeit schrotet er Dir auch ganz klasse, es muß nur immer bei dem Primo mit Flüssigkeit gearbeitet werden, und nicht länger als 2 Minuten, oder eben Pause abkühlen lassen und erneut 2 Minuten. Doch das braucht es nie und nimmer für GrueneSmoothies- maximal 1 Minuten oder 1 und halb…
Gucke dir doch mal das Video bei uns an, wo ich, den Bianco Primo und Bianco Puro im Test mit dem Zusatzbehälter ausprobiere, da wird ganz klar, dass der Primo genauso, wenn nicht sogar noch little-little besser -das smoothige Ergebnis bei schwierigen Zutaten hinbekommt.
Die Einschränkung ist eben nur, das er Mehl mahlen oder Suppen erwärmen ( über die Reibung, also lange Laufen lassen, passiert das, mit den großen Geräten), oder eben Mandelmilch herstellen und sehr Zähflüssiges geht mit dem Kleinen nicht, weil er , wie gesagt, nicht solange laufen darf und auch Klebriges nicht zu den Messern transportiert, doch von der Stärke ist er tipptopp, er ist der Kurzsprinter nicht der der Marathonläufer 😉 sozusagen. Davon abgesehen, wenns für Aufstriche herstellen geht, sind auch manch große Geräte ungeeignet, auch der Forte bekommt das nicht so leicht hin, da der Behälter zu breit unten ist, bei solchen zusätzlichen Verarbeitungen muß man wirklich ganz viel ausgeben.

Irene 17. Juni 2015

Guten Morgen
Schon seit einiger Zeit befasse ich mich mit dem Kauf eines “gescheiten” Mixers, und habe mich nun für einen günstigen Hochleistungsmixer entschieden, damit ich keine zu grossen Enttäuschungen erleben muss und den Mixer dann auch regelmässig benütze. Ich schwanke nun zwischen dem Omniblend und dem Bianco Primo und kann mich einfach nicht entscheiden 🙁
Ich möchte mir ein Universalgerät anschaffen und den Mixer für folgendes einsetzen: grüne Smoothies, Fruchteis, ab und zu Zerkleinern von Haferkleie, Sesam, Nüssen, ab und zu Herstellen von Nussmus. An anderen Stellen habe ich gelesen, dass mit dem Bianco Primo das Herstellen von Eis und Nussmus nicht möglich sein soll. Zudem soll der Omniblend bei trockenen/zähen Zubereitungen bessere Resultate liefern. Also doch lieber der Omniblend?? Aber der Bianco Primo macht die besseren günen Smoothies!
Welches Gerät würdest du mir empfehlen?
Ratlos grüsst aus der Schweiz
Irene

Heike 17. Juni 2015 at 12:11 – Edit – Reply

Liebe Irene,
ich lese raus: dir sehnt es nach einer Küchenmaschine, die auch gute gruene smoothies machen kann…
Das ist nicht so einfach. Deine Begründung, Primo nur eingeschränkt für sehr gute gruenesmoothies, ist richtig, Ommniblend für alles verwendbar,-laut Hersteller- ist alles erlaubt, so ist es erst mal richtig, doch leider kriegt man dieses Häckseln und Mus-herstellungen und klebrige Zutaten, fast in allen Mixern, nicht so leicht hin…Daher ist meine Antwort auf deine Frage zu beiden Geräten : Jein..;-(
Am besten fand ich jetzt den S30 von Vitamix- der kostet zwar knapp 500,- Euro, aber der macht dann auch kleine Mengen Pesto, Brotaufstriche, e.c.t. und macht fantastische grueneSmoothies.. der hat mich sehr begeistert.
Es ist ein Personal Blender mit enormer Power. Ansonsten mit Abstrichen in der Qualität und beim Umsetzen , ist der Omniblend vielseitiger einsetzbar und der Primo macht fantastische Gruensmoothies, Fruchtsmothies, und wenn man bißl trickst, kriegt man das ein oder andere hin, indes darf er nicht länger als 2 Min. am Stück laufen und für Trockengut ungeeignet.
Ich hoffe, ich konnte dir wenigsten mehr Aufklärung geben, auch wenn ich Dir die Verwirrung zwischen den beiden Geräten nicht richtig nehmen kann.
Herzliche Grüsse Heike

Irene 17. Juni 2015

Liebe Heike
Vielen Dank für deine rasche Antwort! Da der Primo sich nicht für Trockengut eignet, tendiere ich nun zum Omniblend, da dieser sich eher als Universalgerät einsetzen lasst. Aber mit dem Vitamix V30 hast du mich schon “gluschtig” gemacht – wenn er nur nicht so teuer wäre!
Allerdings scheint der der Optimum 9400 als Universalgerät auch nicht schlecht zu sein. Habt ihr den schon mal getestet? Ich werde meine Entscheidung noch etwas vertagen und warte auf dein Vitamix S30 Video.
Liebe Grüsse

Heike 18. Juni 2015

Liebe Irene,
Omniblend, Optimum, Klarstein, Powersmoother, Haxeko…u.s.w. haben alle den ähnlichen Behälter,
bei der Weite laufen die Messer bei den klebrigen Zutaten meistens ins Leere…. Es sind nicht nur hohe Umdrehungen wichtig, bei Deinen gewünschten Herstellungen von Pesto, Dips, Aufstriche, Häckseln und Co ist auch eine Regulierbarkeit in den niedrigen Bereichen sehr wichtig…
Ein Ingenieur sagte mir mal dazu:” einen Motor bauen, kann jeder, indes einen Behälter die wenigsten”.. Daher glaube ich, es braucht nicht mehr Geräte auf dem Markt, die eigentlich alle ähnlich sind oder sich mit Ihrer PS-zahl übertreffen wollen.. Da muß ich nicht jeden einzelnen ausprobieren, das erfasse ich aus meinen Erfahrung auch so, und baue dann auf Firmen , die mit Ihrer Kundenfreundlichkeit und Langlebigkeit am Markt sich schon bewiesen haben…
Dennoch bleiben wir für wirklich Neues offen 🙂
Bitte noch einen Moment Geduld, mein Vorstellungsclip für den S30 wird noch ca 3/4 Wochen dauern…
Alles Gute Dir.
Herzliche Grüsse Heike

Irene 18. Juni 2015

Liebe Heike
So wie’s aussieht, tendiere ich nun doch immer mehr zum Vitamix S30. Ich habe noch ein wenig recherchiert und denke, dass dieses Gerät wohl am geeignetsten für mich ist. Dieser “Kleine” scheint alles zu können, was ich will, und die Grösse wäre perfekt für mich und meine Küche. Also werde ich wohl in den sauren Apfel beissen und mehr ausgeben als geplant, dafür dann aber auch mit dem Gerät (hoffentlich) zufrieden sein. Danke für den Tipp!
Liebe Grüsse
Irene

Heike 23. Juni 2015
salü liebe Irene,
letzte Woche schriebst Du, wahrscheinlich läuft es auf den S30 hinaus.. Ich vergaß dir zu schreiben, dass Du den gerne auch bei mir bestellen kannst, auch auf Rechnung , Versandkostenfrei und mit Tiefpreisgarantie.
Du müsstest mich anrufen oder eine E-Mail mit Deinen Daten schicken, dann geht das auch in Ordnung…
Die Vitamix-geräte verkaufen wir nur am Telefon oder bei uns im Ladengeschäft…
Falls Du Interesse hast bei uns zu kaufen, melde Dich einfach..
Herzlich Heike

Heike 15. Juni 2015

Hallo Jochen,
was für ein Tuch sollte das denn sein? Wollte mir nämlich schon einen Nussmilchbeutel kaufen, aber wenn es auch einfacher und günstiger geht…
Lieben Dank!
Heike

Heike 16. Juni 2015 at 09:24 – Edit – Reply

Liebe Heike,
ich habe einfach ein Geschirrspülhandtuch aus Baumwolle oder Leinen genommen, siehe unser Rezeptevideo Mandelmilch-Herstellung… ist ganz simpel und lecker…
Viel Freude und bestes Gelingen bei der Zubereitung.
Herzlich Heike H.

Sabine 8. Juni 2015

Hallo Stefan,
meine Frage ist ob ich mit dem Bianco Primo auch Eis machen kann ?
Gruß Sabine

Stefan 9. Juni 2015 at 09:41 – Edit – Reply

Hallo Sabine, man kann mit dem Primo auch mal Eis machen. Bitte darauf achten, dass nicht nur Gefrorenes hineinkommt, sondern auch etwas Flüssigkeit und vielleicht ein Stück Obst. Das ergibt dann schon einen Brei, in dem die gefrorenen Früchte besser kleingemixt werden können. Für größere Mengen oder sehr regelmäßige Eis-Anwendungen würde ich zu einem stärkeren Gerät raten, z.B. Bianco Forte. LG. Stefan

Sylvia 31. Mai 2015

Hallo Jochen,
schafft der kleine auch Granatapfel- und Avocadokerne u.ä.?
Liebe Grüße
Sylvia.

Jochen 1. Juni 2015

Hallo Sylvia,
Avocadokerne sind überhaupt kein Problem, da sie generell nicht so fest sind. Wir raten dazu, die Kerne zuvor zu vierteln, damit die rotierenden Messer besser arbeiten können.
Granatapfelkerne sind ein vollkommen anderes Thema. Die sind ja eher etwas holzig und stellen daher jeden Mixer vor eine große Herausforderung. Fakt ist, dass der Primo diese Kerne auch klein bekommt, die Rückstände aber nicht wirklich fein sind. Bei anderen Mixermodellen ist dies aber auch nicht anders, d.h. selbst im Puro oder Vitamix sind Rückstände festzustellen, die ggf. als störend empfunden werden. Wer sich hieran stört: Den Granatapfel am besten nur halbieren und einfach den Saft auspressen. Die Rückstände dann in eine Kartoffelpresse geben und kräftig auspressen – so holt man nahezu den gesamten Saft heraus. Geht m.E. nach übrigens schneller als das Heraus-Pulen der Kerne.
Abhilfe könnte vielleicht der Square Behälter verschaffen, der “drescht” alles klein – die Frage ist nur, wie fein das Ergebnis ist. Aber diese Kombination (Granatapfelkerne im Square Behälter auf dem Primo) muss ich erst ausprobieren….

Jochen 10. Juni 2015

Inzwischen steht fest: Garantapfelkerne bekommt der Square Behälter deutlich besser klein. Doch auch hier können die Rückstände noch stören. Das liegt an den Kernen selbst, die eben sehr groß sind und zugleich über eine holzartige Konsistenz verfügen, d.h. sie splittern beim Zerkleinern nicht auf und bleiben deshalb vergleichsweise groß und faserig. Wer sich an den Rückständen stört, sollte Granatäpfel daher auspressen…

Simon Fritz 30. Mai 2015 at 18:13 – Edit – Reply

Guten Abend
Besteht die Möglichkeit beim Bianco Primo, EUR 299.- den Mixbehälter auszutauschen mit dem Mixbehälter Flower.
Mit freundlichen Grüssen

Stefan 1. Juni 2015

Guten Morgen,
ein Tausch der Behälter ist leider nicht möglich, ich kann lediglich einen Paketpreis für den zusätzlichen Flowerbehälter anbieten. Dann käme für den Zusatzbehälter 100 € dazu… Geht leider nicht anders. Herzliche Grüße
Stefan

CATHELIN 28. Mai 2015

Kein Kommentar von mir sondern 2 Fragen:
Wieviel lauter ist der Primo im Vergleich zum Puro 1?
Womit läßt sich der €150-Preisunterschied zwischen beiden Modellen erklären?
Möchte möglich bald bestellen und freue mich auf baldiger Rückmeldung ????
Prima Seite übrigens!
Marnie aus Lüdenscheid

Stefan 29. Mai 2015

Hallo Marnie,

Danke für Ihr Interesse. Der Unterschied liegt lediglich in zwei Dingen. Erstens im Design. Und zweitens in der Optik des Behälters, der ist beim Puro mit einer hübschen Edelstahlschürze verkleidet. Im Ergebnis sind beide Geräte nach unseren Tests gleichwertig – es lohnt sich also, über den Forte nachzudenken. Beides sind sehr hochwertige Geräte. Herzliche Grüße
Stefan

Tilmann 15. Mai 2015

Hi Grünesmoothies-Team,
tolle Seite mit vielen nützlichen Infos habt ihr hier!
Ich überlege mir gerade diesen Mixer zu kaufen. Vor allem weil er verhältnismäßig platzsparend ist und mir nicht die komplette Küche vollstellen würde. Einsatzzweck wäre ein- bis zweimal pro Woche einen grünen Smoothie herzustellen und vielleicht einmal im Monat ein paar Frozen Cocktails. Die Frage wäre jetzt, ist das Gerät für Frozen Cocktails geeignet. Oben steht zwar, dass man auf gefrorene Früchte verzichten muss, allerdings kommt in so eine Drink ja zusätzlich auch noch weitere Flüssigkeit rein. Macht das einen Unterschied?
Viele Grüße
Tilmann

Jochen 16. Mai 2015

In Verbindung mit Flüssigkeiten stellen gefrorene Früchte kein Problem dar, der Mixer bekommt sie klein. Allerdings kommt es auch stark darauf an, wie groß die Fruchtmenge ist, welche Größe die einzelnen Fruchtstücke aufweisen und wie viele Früchte auf einmal in den Mixbehälter kommen.
Mein Tipp: Erst eine flüssige Basis schaffen und anschließend die gefrorenen Früchte nach und nach zugeben. Weil der Frozen Cocktail oder auch Sorbet durch die fortlaufende Zugabe von Eis/gefrorenen Früchten zunehmend zäher wird, besser mit einer niedrigen Drehzahl arbeiten. So kann die Eismasse schön nachsacken und wird gleichmäßig verarbeitet.

Ronald M. 12. Mai 2015

Hallo,
ist der Primo als Standmixer stark genug, dass ich auch Mandelmilch selber herstellen kann?

Jochen 13. Mai 2015

Hallo Ronald,
keine Angst, selbst der “kleine” Primo ist ausreichend motorisiert, um Mandelmilch, Nussmilch etc. zu machen. Hier kommt es auch gar nicht so sehr auf die Mixleistung an, entscheidend ist das vorherige Einweichen. Die meisten Rezepte sehen als Faustregel ca. 12 Stunden vor. Danach die Mandeln oder Nüsse einfach abspülen, mit frischem Wasser in den Mixer geben und schön zerkleinern.
Für eine maximale Ergiebigkeit sollte ein gutes Tuch zur Verfügung stehen. Ein spezieller Nussmilchbeutel wird gar nicht benötigt. Ein Tuch, das nicht zu fein ist, genügt vollkommen. Das Tuch wird einfach in ein Küchensieb gelegt, um die flüssige Masse abzuseihen. Anschließend kräftig quetschen und das Tuch auswringen, damit kein Tropfen verloren geht.
Viel Spaß beim Nachmachen!
Jochen

T. Hauser 1. Mai 2015

Ist die Messerart im Behälter geeignet, um Pesto zu machen? In einem Küchengeschäft sagte man mir, dafür sei ein klassischer Pürierstab immer noch am besten geeignet. Mich interessiert nicht nur, ob er Pestos zubereiten kann, sondern auch wie das Ergebnis ausfällt.

Jochen 2. Mai 2015

Hallo,
Die Pestozubereitung im Mixer ist stets eine Frage der Menge. Es genügt nicht, die Bodenfläche zu bedecken. Wichtig ist die Füllhöhe, sie muss über die Messer reichen. So viel Basilikum , Olivenöl, Hartkäse und Pinienkerne möchte nicht jeder in seiner Küche verarbeiten. Generell hat der Bianco Primo keine Schwierigkeiten damit. Aber man muss ihn natürlich immer mal wieder kurz anhalten und dafür sorgen, dass sich keine Pestomasse in den Ecken vom Mixbehälter festsetzt. Deshalb ist ein Pürierstab so praktisch, in einer Schüssel ist man mit ihm flexibler.
Ein Hochleistungsmixer hat andere Stärken. Er zerkleinert das Mixgut besonders fein, egal ob faserfrei oder faserreich. Vor allem Smoothies gelingen beeindruckend gut und auch bei der Eisherstellung eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten.

Weitere Informationen

Daten

Leistung: 1.200 Watt
Drehzahl: 1.500 bis 28.000 U/Min.
Abmessungen: H 420 mm x B 197 mm x T 220 mm
Gewicht: 4,25 kg
Behälter: Fasst 1,5 Liter, aus Tritan gefertigt. BPA-frei
Messer: 7 Klingen aus zuverlässigem HCS Stahl (Japan)
Bedienung: Drehregler mit ergänzendem Puls-Modus
Zubehör: Stampfer
Garantie: 2 Jahre Herstellergarantie*

8 Kundenbewertungen für Bianco Primo

  1. 5 von 5

    :

    Hallo liebe Heike,

    den Bianco Primo habe ich im Herbst letzten Jahres meinem Mann geschenkt.
    Schon lange wünschte er sich einen Smoothie-Maker für leckere Drinks u. auch
    um ein bisschen abzunehmen.
    Der Bianco Primo zerkleinert Obst, Gemüse u. Früchte in Sekunden zu cremigen Smoothies.
    Ganz fein wird alles gemixt und schmeckt herrlich.
    Auch meine Marmeladen – das Obst zerkleinere ich vorher im Bianco-Primo – werden
    ganz fein.

    Einzig mein Mix-Behälter läuft seit der letzten Benutzung – Orangen, Quark u. Joghurt –
    milchig an. Es sind milchige Schattierungen am Behälter.
    Was kann ich hier tun?
    Ich reinige den Behälter immer sofort mit Wasser – u. ab und zu mit einem Tropfen Phil u. Wasser.

    Es wäre so schön, wenn mein Behälter wieder richtig klar aussehen würde – weil ich diesen zum Geburtstag meiner Tochter nächste Woche – der Verwandtschaft gerne vorführen möchte.

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Ja, verstehe ich gut, liebe Doris.
      Bitte weiche ihn über Nacht mit einem ganzen Röhrchen Kukudent oder Coregatabs ein, Wasser dreiviertelvoll, bitte berücksichtige das es arg schäumt.
      dann nächsten Tag mit einer weichen Bürste nachgehen und wenn Du ihn trocknest, mache so als würdest Du Silber polieren, dann müsste er blitzeblank werden.
      Wenn das immer noch nicht 100% geklappt hat, bitte Geschirrspülpulver, doch immer erst als zweites, da es viel schärfer ist und die Gummis beschädigen könnte, dann unter Beobachtung Eine hale Sunde – zu einer Stunde nur..
      Er sollte dann auf jeden Fall ein guten Geburtstagsauftritt haben ..:-)..
      Wenn Du Trockenes darin mahlst, geht es nicht mehr weg, dann ist die Oberfläche vom der Behälter aufgeraut.
      Ganz Freude weiterhin damit.
      Herzlich Heike

  2. 5 von 5

    :

    Super nette Abwicklung! Mixer ist top! Vielen Dank an Stefan! Bestelle ganz bestimmt wieder!

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Freut mich sehr, dass mich Stefan so toll den Tag vertreten hat… 🙂
      Liebe Grüsse und ganz viel Dir mit deinem Gerät.
      Herzlich, Heike und liebe Grüsse von Stefan, ich habe ihn natürlich gefragt, ‚: was hast Du mit Sebastian gemacht, dass er sich so hier bedankt..‘ 🙂

  3. 2 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Hallo Miteinander,

    erstmal herzlichen Dank für die umfangreiche und informative telefonische Beratung. Diese war sehr hilfreich und ich fühlte mich bei Ihnen super aufgehoben und als Kunde wertgeschätzt.
    Aufgrund der Geräthöhe habe ich mich für den Bianco Primo entschieden. Er wurde auch umgehend geliefert und mit dem Mixergebnis an sich bin ich absolut zufrieden. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Was ich allerdings loswerden möchte und worauf ich andere potentielle Käufer aufmerksam machen möchte ist folgendes:

    Es ist unmöglich, den Dichtungsring des Mixbehälters abzunehmen ohne dass es spritzt. Die Gummierung ist mit zwei Lamellen ausgestattet die aufgrund ihrer Eigenspannung selbst beim noch so vorsichtigen und langsamen Herausnehmen des Ringes unweigerlich die farbenfrohen Smoothies in der Gegend, vorzugsweise auf meine Oberteile, verspritzen. Man kann maximal entscheiden in welche Richtung es spritzt.

    Dies ist extrem ärgerlich und ich würde deshalb den Primo nicht mehr kaufen.

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Liebe Inga,
      ganz lieben Dank für dein Lob, es freut mich sehr, dass Du dich bei uns gut aufgehoben fühltest und so soll es bleiben; mit deinem Deckelproblem komme ich gleich dazu,
      ebenso Dank für Dein Feedback.
      Also das mit dem Deckel ist nicht normal beim Primo, melde Dich doch bei uns per e-mail oder telefonisch und wir reklamieren den Deckel, dann ist alles wieder bestens.
      Natürlich würden wir den Primo mit solch einem Manko nicht empfehlen, es gab einige wenige Ausreiser mit diesem Deckelproblem,
      doch hielt es sich mit 3 Reklamation, echt im Rahmen, nach dem sofortigen Austausch war dann alles bestens.
      Also deinem uneingeschränkten Smoothies-glück steht nichts mehr im Wege.
      Herzliche Grüsse Heike

  4. 5 von 5

    :

    Liebe Heike, lieber Stefan,

    dank eurer tollen Videos und hilfreichen Seiten haben wir uns vor 1 Jahr den Bianco primo bestellt. Wir wollten erst mal nur testen ob grüne Smoothies überhaupt zu uns passen und mein Mann war schon sehr, sehr skeptisch. Einen Apfel essen, tuts doch auch – so seine Worte. Dank meiner Hartnäckigkeit einen Hochleistungsmixer zu wollen, ist der Primo bei uns eingezogen.

    Er macht super tolle grüne cremige Smoothies… mein Mann nimmt jeden Tag seinen „Matsch“ 😉 mit auf Arbeit und trinkt ihn als 2. Frühstück. Er ist total begeistert davon. Und mittlerweile haben wir auch einige Freunde, die sich nun so ein Teil angeschafft haben, nachdem sie bei uns gekostet haben.

    Ein was ist uns aber jetzt nach täglichem Gebrauch aufgefallen. Die Kerne wie z.B. von Erdbeeren oder Himbeeren waren am Anfang nicht mehr zu finden … jetzt nach einem Jahr scheint die feine Zerkleinerung nicht mehr so gut zu funktionieren. Woran könnte das liegen? Brauche ich ein neues Messer? LG Ines

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Huhu liebe Ines,
      schön.. Euren Kommentar hier zu lesen, lieben Dank.
      Nein die Messer brauchen keinen neuen Schliff, die Masse wird ja eher zertrümmert durch die Geschwindigkeit, das ganz bißchen , was da scharf ist, wird auch von den harten Zutaten, die mit der Geschwindigkeit auf die Klingen geschliffen.
      Vielleicht ist ein wenig Farbstoffe oder Kalkablagerung für ein Nachlassen verantwortlich.. Versucht mal mit Kukident/Corega-tabs den Behälter zu reinigen.
      Übernacht gefüllt mit Wasser mit 8-10 Tabs einzuweichen.
      Wenns wirkt bestens, wenn nicht ruft uns an oder schreibt uns, wir schicken ihn ein..
      Liebe Grüsse Heike

  5. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Hallo,
    nachdem mein Stabmixer mir langsam zu verstehen gab, dass er mit meinen Wildkräutersmoothies etwas überfordert ist, habe ich durch Zufall diese Seite entdeckt und nach einigem Zögern den Bianco Primo bestellt.
    Ich bin einfach nur begeistert: schon am nächsten Tag (ein Samstag wohlgemerkt) war der Mixer da und nach kürzester Zeit (30Sek – bei dieser Zeitdauer ist die Lautstärke zu vernachlässigen) war mein Smoothie kein Getränk, sondern eine Crème, ohne erkennen zu lassen, welche Art von Blättern sich darin befand (trotz überaus zähem Spitzwegerich und Scharfgabe). Einfach nur top!
    Auch möchte ich euch meinen Dank für die vielen Hinweise, insbesondere zur Reinigung, im e-Book aussprechen! Danke 🙂

  6. 5 von 5

    :

    Hallo Heike,

    wir haben am 04.05. den Bianco Primo in weiß erhalten und sind begeistert. Die Lieferzeit nach Österreich war mit 3 Tagen angemessen und wir haben auch schon grüne Smoothies ausprobiert.

    Heute war ich ganz kurz traurig, dass es ein neues Modell, den Bianco Piano, gibt, aber nun bin ich doch ganz froh, dass ich den Primo habe, denn er sieht wirklich puristisch und edel aus. Außerdem passt er super unter unsere Küchenzeile, da hätte ich mit dem Piano schon Probleme haben können.
    Super finde ich den Kauf auf Rechnung und die versandkostenfreie Lieferung, das hat den Ausschlag gegeben, bei euch zu bestellen. Ich finde auch, ihr kommt in euren Videos sehr sympathisch rüber.
    Ein großes Lob an euch!

    Liebe Grüße
    Sylvia

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Liebe Sylvia,
      ganz lieben Dank für Dein Feedback hier, das ist natürlich schön, schwarz auf Weiss hier Lob zu erfahren ;-)..
      Ja, ich verstehe Dich, denkt man doch immer, das Neue ist besser… doch muss man es auch mal so sehen, das was länger auf dem Markt ist, hat sich auch bewährt.
      Und ich finde unsere Mixer im Shop schließen sich alle nicht aus, so wie Du sagst, manchmal ist es die Grösse oder Optik, denn der Piano hat einen 2 Literbehälter, meines Erachten in einem 2-3 Personen Haushalt 1 und Halb ausreichend und wenn nicht macht jeder sein eigenes Lieblingsrezept, das geht doch so schnell alles,
      ich finde für die grüne Smoothie Zubereitung sind beide Topgeräte..
      Der Primo hat, wie in meinem Video Primo/Puro mit Squarebehälter im Test, bewiesen, das er ein Tippitoppi-ergebnis macht.
      Also Du hast Dein Gerät mit Sicherheit passend für Dich gewählt, mir gefällt an ihm auch diese klassisch Stahloptik( besonders in Schwarz, zeitlos), total schlicht und klein, ähh.. im Verhältnis zu den anderen Hochleistungsmixern klein… Du wirst Dich sicher noch lange an den Primo erfreuen, es ist weiterhin ein gelungenes Gerät.
      Ich wünsche Dir alles Liebe.
      Herzlich Heike

  7. 5 von 5

    :

    Der Primo ist einfach nur super. Hab schon mehrere smoothies ausprobiert und in kurzer Zeit super Ergebnisse erzielt. Eine normale Küchenmaschine kann da nicht mithalten.

    • Heike

      (Verifizierter Besitzer):

      Hurra, liebe Kathrin, freut mich, das Du unsere Begeisterung teilen kannst. Ganz viel Freude weiterhin damit.
      Liebe Grüsse Heike

  8. 5 von 5

    :

    Meine Schwägerin hat den Primo und ist total begeistert! Da habe ich ihn mir auch geholt und bin froh es getan zu haben. Toller Mixer, kein Unterschied zu unserm Küchenmixer. Wirklich klasse habe schon viel ausprobiert und die Smoothis sind endlich ganz fein.

    • Heike

      :

      Liebe Jessica,
      Du bist happy mit dem Primo und voll begeistert, also meintest Du bestimmt, ein riesen Unterschied zu Deiner Küchenmaschine…. sonst bräuchtest Du ja den Primo nicht, wenn er genauso wäre oder…?
      Erstmal lieben Dank für Deine Meinung hier und freut mich, dass Du zufrieden bist, ob genauso oder besser als deine Küchenmaschine ;-)… Hauptsache froh..
      Auf alle Fälle ganz viel Erfolg damit und Freude am Ausprobieren sowie Genießen..
      Herzliche Grüsse Heike 🙂

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen…